freshSingle - kostenlose Singlebörse
Frage
Frage
von Katinca am 26.09.2017, 19.01 Uhr

Eifersüchtig auf die beste Freundin, was tun?

Hallo Leute, ich habe mal eine Frage oder wollte mal wissen, ob einer von euch schon mal in einer ähnlichen Situation war. Also ich bin jetzt ca. 2,5 Jahre mit meinem Freund zusammen, wir wohnen auch zusammen und eigentlich ist alles gut. Eigentlich - denn in letzter Zeit habe ich ein Problem mit seiner besten Freundin. Die hatte er schon von Anfang an, aber weil sie sehr weit von uns weg wohnt, haben die beiden sich nicht so oft gesehen.

Ich finde seine beste Freundin auch eigentlich ganz nett, aber in letzter Zeit ist es wirklich schlimmer geworden. Sie fährt mindestens zwei mal im Monat hierher, um ihn zu besuchen (über 200km!) und manchmal fährt er eben auch zu ihr. Sie schreibt ihm auch sehr oft. Ich bin bei ihren Treffen meistens nicht dabei, sie gehen dann irgendwo in ein Café, ins Kino usw. Aber manchmal kommt sie eben auch auf einen Kaffee zu uns, ein paar Mal hat sie auch schon auf dem Sofa übernachtet. Dabei fällt mir auf, dass sie sich auch körperlich sehr nah sind, also viel umarmen, anstupsen usw.

Das Problem ist, ich will meinem Freund nicht so eine Szene machen, weil einerseits sagt er ja, dass er mich liebt und sie nur eine Freundin ist und ich will ihm das glauben und nicht so eine eifersüchtige Zicke sein. Aber so ein richtiges Gespräch habe ich bisher nicht gesucht, ich habe es eher scherzhaft angedeutet, dass ich eifersüchtig bin und ich glaube, er hat es nicht richtig ernst genommen.

Und auf der anderen Seite ist es auch so, dass seine beste Freundin krank ist. Sie hat Depressionen und so eine Angst-Störung, deswegen will ich auch nicht sagen, dass er sich von ihr fernhalten soll. Ich weiß aber auch nicht so viel über ihre Krankheit, deswegen weiß ich nicht, wie ich damit umgehen sollte.

Aber manchmal stört es mich eben doch, dass sie sich so oft sehen und viel schreiben, telefonieren etc. Und eben auch, dass sie sich körperlich so nah sind.

Meine Frage ist also: Hat jemand schon mal eine solche Erfahrung gemacht? Vielleicht ganz allgemein, wie man mit Eifersucht auf die beste Freundin umgehen kann? Und was ändert sich dadurch, dass sie depressiv ist? Wie kann ich meinen Freund am besten darauf ansprechen oder sollte ich einfach nichts sagen und akzeptieren, dass sie eben befreundet sind?

Antwort
Antwort
von Evesue am 28.06.2018, 09.00 Uhr
Ich denke ein ehrlicher und transparenter Umgang ist das Beste in solchen Situationen. Wenn du merkst, dass dich dieses Freundschaftsverhältnis belastet solltest du das offen und ehrlich mit deinem Freund besprechen.
Erkläre ihm welche Gefühle du hast wenn du ihn im Umgang mit seiner besten Freundin beobachtest. Und vor allem was diese negativen Gefühle für dich bedeuten!
Dann kann dein Freund gemeinsame Situationen mit dir und seiner besten Freundin besser abschätzen und mehr Rücksicht auf deine Gefühle nehmen. Du bist ja schliesslich seine Freundin! Gleichzeitig kann er dann auch entspannter seiner Freundschaft zu der Frau nachgehen.


Antwort
Antwort
von Evesue am 28.09.2017, 20.17 Uhr
Oftmals löst miteinander reden das Problem. Ich kann verstehen, dass du eifersüchtig und auch verunsichert bist wegen deinem Freund und der Nähe zu seiner besten Freundin. Es kommt aber vor, dass Mann und Frau auch einfach eine normale Freundschaft führen, ohne dabei gleich körperliche Bedürfnisse empfinden zu müssen.
Vielleicht haben sie viel zusammen durchgemacht, was sie zusammengeschweißt hat?

Auch ich bin weiblich und habe einen besten Freund. Zwischen uns gab es nie eine sexuelle Beziehung. Für mich ist er wie ein großer Bruder. Manchmal gibt es einfach solche Arten von Freundschaften, so ungewöhnlich sie auch erscheinen mögen.
An deiner Stelle würde ich offen mit ihm reden und ich bin mir sicher, dass ihr gemeinsam eine Lösung gegen deine Eifersucht findet.

Antwort
Antwort
von Neele am 28.09.2017, 13.58 Uhr
Deine Situation ist aus meiner Sicht wirklich nicht ganz einfach. Zum einen ist die beste Freundin Deines Freundes psychisch krank, und es ist verständlich, dass Du nicht zu einer Verschlimmerung ihrer Probleme beitragen willst. Aber andererseits ist die Art der Beziehung zwischen den beiden für dich auch so belastend, dass Du das nicht einfach so weiterlaufen lassen solltest. Ich finde, Du solltest mit Deinem Freund ganz offen darüber reden, dass Dich das belastet. Mach ihm klar, was Du fühlst, und sag ihm gleichzeitig, dass Du ja durchaus Verständnis für die Situation seiner Freundin hast.

Dann hat er die Chance, dass er sein Verhalten so anpasst, dass es für Dich akzeptabel ist und seine Freundin trotzdem nicht in eine Krise stürzt. Tut er das nicht, solltest Du ihn allerdings ganz offen darauf ansprechen, was ihm nun eigentlich wichtiger ist: die Beziehung zu Dir oder zu ihr...